Samstag, 8. November 2014

Panierter Blumenkohl

Zutaten:
- frischer Blumenkohl
- Mehl, Paniermehl, 2 Eier
- Salz

Zubereitungszeit:
30 Minuten

So gehts:
Den frischen Blumenkohl von seinen Blättern befreien, abwaschen und im ganzen (!) in einen Topf legen und mit Wasser füllen bis er ganz bedeckt ist. Einen EL Salz hinzufügen. Dann bei offenem Deckel das Wasser aufkochen lassen, Temperatur zurückdrehen und etwa 15 Minuten kochen lassen (es kommt ein wenig drauf an, manchmal könnte es länger, manchmal kürzer sein - einfach mit Gabel rein stechen und schauen ob der Blumenkohl weich, aber noch bissfest ist). Dann den Blumenkohl heraus nehmen und abkühlen lassen. Währenddessen kann schon mal das Mehl, Paniermehl und die Eier in drei (besser tiefe) Teller gegeben werden. Die Eier können mit etwas Milch und Salz vermischt werden. Den (abgekühlten) Blumenkohl in größere Rösschen teilen. Währenddessen ausreichend Öl (am Besten das die ganze Pfanne bedeckt ist) erhitzen. Die Rösschen erst im Mehl, dann in der Eimischung, schließlich im Paniermehl mischen und dann in der Pfanne braten. Damit muss man ein wenig vorsichtig sein, sonst brennt es an. Am Besten öfter vorsichtig wenden.

Dazu passen Kartoffeln und Fleisch jeglicher Art. Man kann es aber auch einfach mit Brot, einem Salat und Dip essen. Soßenmäßig würde eine helle Soße oder etwas mit Sahne gut passen (ich hatte eine Kräuter-Rahm-Soße). Es ist sehr sättigend! Leider ist frischer Blumenkohl meist zu viel für nur eine Person (außer man erwischt gerade einen kleineren), mit TK-Blumenkohl kann es allerdings passieren, dass er beim wälzen oder in der Pfanne auseinander fällt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen